Tisa von der Schulen­burg-Preis 2020

In diesem Jahr soll der Förderpreis der Tisa von der Schulenburg-Stiftung zum 8. Mal vergeben werden. Obwohl die Planungsarbeiten im Moment durch mehrere Umstände behindert werden, ist die Ausschreibung jetzt erfolgt, damit die Interessenten genug Zeit haben, Arbeiten für die Bewerbung zu fertigen oder zu beenden. Die Preisverleihung ist für Ende Oktober/Anfang November 2020 ins Auge gefasst worden.

Behindert wird die Planung zum einen durch möglich Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und zum anderen zieht die Tisa von der Schulenburg-Stiftung mit ihren Geschäftsräumen und dem Nachlass der Künstlerin in neue Räume. Beides wird nun in einem Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Zech „Fürst Leopold“ in Dorsten zusammengeführt.

Sobald die rechtlichen Voraussetzungen für den Umzug abgeschlossen sind, wird auf der Homepage der Stiftung über die neuen Entwicklungen berichtet. Die Stiftung wird auch bei Planungssicherheit sofort den genauen Termin für die Preisverleihung bekannt geben.

Bedingt durch diesen Ortswechsel gelten im Moment noch die alten Postanschriften der Stiftung und die E-Mail-Adresse der Geschäftsführung. Für einen persönlichen Kontakt ist es sinnvoll, per E-Mail/Postkarte eine Telefonnummer zu senden, damit ein Rückruf erfolgen kann.

 

Für diese momentanen Behinderungen hofft die Stiftung auf Verständnis.

Ingrid Sommer-Brinkamp
Geschäftsführerin

Kontakt

Adresse

Tisa von der Schulenburg-Stiftung
Amt für Schule und Weiterbildung
Im Werth 6
46282 Dorsten

Tisa von der Schulenburg-Stiftung
Stadtverwaltung Dorsten
Postfach 210265
46265 Dorsten

E-Mail
ingrid.sommer-brinkamp@dorsten.de

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsbogen (PDF)

Wettbewerbsbedingungen (PDF)